Personen

Christian Schmitt | Domkapellmeister

Christian Schmitt wurde 1970 in Würz­burg geboren und erhielt erste musikali­sche Impulse im Chor der Würzburger Domsingknaben. Er studierte Kirchenmu­sik in Würzburg, München und Karlsruhe. Bereits während seiner letzten Studien­jah­re war er als hauptamtlicher Kirchen­musi­ker an der Herz-Jesu-Kirche in Ettlin­gen tätig. Von 2001 bis 2012 war er Münster­kantor in Villingen und Bezirks­kantor der Erzdiözese Freiburg für das Dekanat Schwarzwald-Baar. Er betreute die ver­schiedenen Chorgruppen am Vil­linger Münster und war künstlerischer Leiter der Villinger Münsterkonzerte sowie Organist an der rekonstruierten Silber­mann-Orgel in der Benediktinerkir­che Villingen. Zusätzlich unterrichtete er als Lehrbeauftragter Liturgisches Orgelspiel und Improvisation an der Musik­hoch­schule Trossingen. Zum 1. Januar 2013 wurde Christian Schmitt als Dom­kapell­meister an den Rottenburger Dom St. Martin berufen.

Robert Kopf | Domkantor

Robert Kopf, 1979 in Rottweil geboren, studierte Schul- und Kirchenmusik sowie Dirigieren an der Musikhochschule Trossingen. Dort unterrichtete er ab 2002 im Rahmen eines künstlerischen Tutoriums in den Fachbereichen Theorie und Dirigieren. Seit 2011 war er als Studienrat am Spohn-Gymnasium Ravensburg und als Dozent für Kinderchorleitung, Kinderstimmbildung, chorische Stimmbildung, Chorpraxis und chorpraktisches Klavierspiel an der Hochschule des Saarlandes und an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen tätig. Für sein vielfältiges kulturelles Engagement wurde er 2010 von der Kulturstiftung Rottweil mit dem Kulturpreis ausgezeichnet. 2012 übernahm er die künstlerische Leitung der Rottweiler Münstersängerknaben und war seitdem für einen der ältesten Knabenchöre Deutschlands verantwortlich. Seit September 2016 ist er als Domkantor in Rottenburg tätig.

Ruben Johannes Sturm | Domorganist

Ruben Johannes Sturm, 1979 in Speyer geboren, studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main Kirchenmusik und künstlerisches Orgelspiel. Er war Preisträger verschiedener Orgelwettbewerbe. Zuletzt gewann er 2008 den Ersten Preis beim Wettbewerb "Orgelimprovisation im Gottesdienst", der seit 1993 nicht mehr vergeben worden war. Nach dem A-Examen (mit Auszeichnungen in Orgelliteraturspiel und Liturgischem Orgelspiel/Improvisation) arbeitete er vier Jahre lang als Regionalkantor in der Diözese Mainz. Im Herbst 2009 erfolgte die Berufung in die Bischofsstadt Rottenburg am Neckar, wo er seit 2010 als Domorganist und Professor an der dortigen Hochschule für Kirchenmusik wirkt. Im Studienjahr 2013/14 leitete er zudem als Prorektor und kommissarischer Rektor die Hochschule. Außerdem ist er Bischöflicher Orgelsachverständiger der Diözese Rottenburg-Stuttgart und widmet sich einer umfangreichen Konzerttätigkeit als Organist.

Cornelia Bertsch | Verwaltungsleitung

Seit 1. Oktober 2015 arbeitet Cornelia Bertsch als Verwaltungsleiterin mit einem Deputat von 50% in der Domsingschule. Cornelia Bertsch, geboren 1971 in Baden-Baden, lebt derzeit mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Gärtringen. Nach Ihrer Ausbildung als Reiseverkehrskauffrau war Sie für verschiedene große Firmen und Institutionen wie dem SWR Sinfonieorchester und Porsche im Bereich Geschäftsreisen tätig. Als Teamleiterin sammelte sie wertvolle Erfahrungen in den Bereichen Finanzen, Kommunikation, Organisation, Verwaltung und Personalführung.

Birgit Beller | Sekretariat

Birgit Beller wurde 1966 in Tübingen geboren und ist im Sekretariat der Domsingschule Rottenburg tätig. Nach Ihrer Ausbildung zur examinierten Krankenschwester und Berufstätigkeit in der Krankenpflege besetzte sie 2003 die neu geschaffene Sekretariatsstelle. Sie kümmert sich um organisatorische Belange und Betreuungsaufgaben im Choralltag und bei Fahrten. Seit ihrem achten Lebensjahr singt sie in der Mädchenkantorei beziehungsweise im Domchor.

Maria-Barbara Stein | Stimmbildung

Maria-Barbara Stein ist seit 2010 als Stimmbildnerin an der Domsingschule Rottenburg tätig. Sie arbeitet mit den Mädchen der Mädchenkantorei, den Knaben- und Männerstimmen der Domsingknaben und den Mitgliedern des Domchores. Ihre erste musikalische Ausbildung erhielt Maria-Barbara Stein am Landesgymnasium für Musik in Wernigerode, wo sie Mitglied des Rundfunk-Jugendchores war. Nach dem Abitur studierte sie Kirchenmusik in Halle an der Saale und daran anschließend Gesang an der Hochschule für Musik "Carl-Maria von Weber" in Dresden. Ihre künstlerischen Aktivitäten umfassen sowohl vielseitige solistische Verpflichtungen als auch das Singen in namhaften Ensembles, wie zum Beispiel dem Kammerchor Stuttgart unter der Leitung von Frieder Bernius, in dem sie lange Zeit Mitglied war.

Ulrike Härter | Stimmbildung

Ulrike Härter ist seit 2013 als Stimmbildnerin an der Domsingschule Rottenburg tätig. Sie studierte Gesang bei Edith Wiens in Düsseldorf und Augsburg. 2002 erhielt sie den "Förderpreis für die junge Generation". Wesentliche künstlerische Impulse erhielt die Sopranistin in der Liedklasse von Rudolf Jansen sowie in Meisterkursen u.a. bei Rudolph Piernay, Brigitte Fassbaender oder Klesie Kelly. Aktuell arbeitet sie mit Sibylla Rubens. Als Solistin konzertiert sie bei nationalen und internationalen Festivals wie z. B. dem Festival d'Art Sacrée oder dem Deutschen Mozartfest. Von 2005 bis 2012 war sie Stimmbildnerin des Knabenchores "capella vocalis" Reutlingen. Zudem ist sie Referentin für Gesang und Kinderstimme an der Landesakademie Ochsenhausen. Seit 2013 unterrichtet Ulrike Härter als Lehrbeauftragte Gesang und Kinderstimmbildung an der Hochschule für Kirchenmusik Tübingen.

Irmgard Schmitt | Kantoren

Irmgard Schmitt wurde 1974 in Neumarkt-St. Veit geboren und studierte von 1993 bis 2001 Kirchenmusik und Rundfunk-/Musikjournalismus an den Musikhochschulen in München und Karlsruhe. Neben ihrer kirchenmusikalischen Tätigkeit an der Kirche St. Elisabeth in Karlsruhe absolvierte sie diverse Rundfunk-Praktika u.a. beim WDR und SWR. Von 2002 bis 2004 war sie musikalische Assistentin am Villinger Münster. Seit Januar 2013 koordiniert und betreut sie die Kantoren am Rottenburger Dom und pflegt die Website der Dommusik.

Judith Schweiger | Assistentin der Dommusik

Judith Schweiger, geboren 1984, studierte in Weimar und Stockholm Kirchenmusik, Chordirigieren und Schulmusik. Zu ihren Lehrern zählten u.a. Michael Kapsner (Orgel), Jürgen Puschbeck (Chordirigieren) und Nicolás Pasquet (Orchesterdirigieren. Meisterkurse bei Michael Radulescu, Ludger Lohmann, ürgen Essl, Pierre Pincemaille und Wolfgang Schäfer ergänzen ihre Ausbildung. Seit Januar 2014 absolviert sie ihr Referendariat für das Lehramt an Gymnasien in Heilbronn. Judith Schweiger hat sich zum Ziel gemacht pädagogische und künstlerische Arbeit zu integrieren und konnte als Stimmbildnerin, Chorleiterin, Dirigentin und Musiklehrerin zahlreiche Erfahrungen in der musikalischen Arbeit mit Kindern, Laien sowie professionellen Musikern sammeln. Seit Janauar 2015 ist sie Mitarbeiterin im Team der Dommusik.

Julia Göpper | FSJ Kultur

Julia Göpper wurde 1999 in Tettnang geboren und ist in Langenargen am Bodensee aufgewachsen. 2017 machte sie ihr Abitur am Montfort-Gymnasium in Tettnang und arbeitet nun seit September 2017 im Rahmen des FSJ Kultur im Team der Domsingschule.
Von klein auf spielte in Julia Göppers Leben Musik eine große Rolle. So begann sie 2006 Klavierunterricht zu nehmen. Bei einem Musicalprojekt der Musikschule ihres Heimatortes entdeckte sie ihre Freude am Singen. Diese wuchs im Rahmen des darauf folgenden Gesangsunterrichtes und ermöglichte ihr solistische Auftritte bei Hochzeiten und Beerdigungen sowie bei "Jugend musiziert". Das Singen im Schulchor und verschiedenen Gesangsensembles haben Julia Göppers musikalisches Repertoire zusätzlich erweitert und ihr die Entscheidung leicht gemacht, sich ein Jahr für die verschiedenen Chöre der Domsingschule Rottenburg zu engagieren.